Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

Enterprise Risk Management/Solvency II

 Inhalts-Editor ‭[6]‬

Aktuare im Enterprise Risk Management/Solvency II

Risikomanagement ist ein modernes Arbeitsfeld, das sich aktuell in der Entwick­lung und im Wandel befindet. Doch gerade die dadurch entstehenden Mit­gestaltungs­möglichkeiten in der Aufbauphase sowie das breite Spektrum an Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten machen das Risikomanagement zu einem bedeutenden und attraktiven Arbeitsfeld für Aktuare.

Aktuare übernehmen im Risikomanagement eine zentrale Rolle, denn sie sind in alle wichtigen Schritte des Versicherungsbetriebs eingebunden: Produkt­entwicklung, Preisgestaltung, Aktiv-Passiv-Steuerung, Reservebildung, Bewertung des ökonomischen Kapitals uvm. Außerdem bestehen wichtige Aufgaben des Risikomanagements darin, künftige Entwicklungen vorauszusehen, zu prognos­tizieren und auf diese Entwicklungen vorbereitet zu sein. Gerade durch die Art ihrer Ausbildung verfügen Aktuare über die entsprechenden Fähigkeiten für diese Aufgaben.

Enterprise Risk Management (ERM)

ERM geht über das Risikomanagement im klassischen Sinne weit hinaus. Es beschränkt sich nicht auf die Gefahren, die mit den Risiken im Unternehmen verbunden sind, sondern es bezieht auch das Ertragspotenzial der Risiko­übernahme mit ein. Damit ist es auch umfassender, als die in Solvency II beschriebenen Aufgaben der Risikomanagement-Funktion. Neben der gewohnten Quantifizierung von Risiken gewinnen zunehmend qualitative Elemente des Risikomanagements, wie die Risikostrategie, die Risikokultur sowie eine adäquate Aufbau- und Ablauforganisation im Unternehmen an Bedeutung.

Durch ihre Beteiligung an einer internationalen Initiative zur Fortbildung von Aktuaren im Bereich des ERM hat die DAV auf den wachsenden Bedarf an Experten im Bereich des Risikomanagements reagiert. Nach Abschluss dieser international standardisierten Zusatzausbildung erwerben Aktuare den Titel „Certified Enterprise Risk Actuary (CERA)“, um ihre besondere Fachkompetenz im ERM nach außen zu dokumentieren. Damit sind sie gleichzeitig bestens vorbereitet, um die neuen Risikomanagement-Aufgaben unter Solvency II zu übernehmen.

Versicherungsmathematische Funktion unter Solvency II

Mit Solvency II wurde zudem die Versicherungsmathematische Funktion ein­geführt, diezahlreiche Kalkulations- und Bewertungsanforderungen zu erfüllen hat, für die Aktuare aufgrund ihrer beruflichen Qualifikation und ihrer Mitglied­schaft in einer Standesorganisation wie der DAV im besonderen Maße geeignet sind. Auch die unter Solvency II vorgesehene Risikomanagementfunktion bietet ein anspruchsvolles Einsatzgebiet für entsprechend ausgebildete Aktuare.

Mit dem Ausschuss Enterprise Risk Management hat die DAV ein Gremium eingerichtet, das sich spartenübergreifen mit qualitativen und quantitativen Fragestellungen zum Enterprise Risk Management eingerichtet. Ein besonderes Augenmerk des Ausschusses liegt auf der Versicherungsmathematischen Funktion und der Risikomanagementfunktion.

Risk Book der International Actuarial Association

Die International Actuarial Association (IAA) hat unter Mitwirkung von Mitgliedern der DAV ein umfangreiches Risk Book erstellt, das allen interessierten Personen auf der Webseite der IAA zur Verfügung steht. Das Risk Book stellt fachliche Informationen zum Themenfeld des Enterprise Risk Managements bereit, wobei die Darstellung nicht nur auf ein Fachpublikum abzielt. Somit eignet sich das Risk Book auch als Einstieg für Aktuare mit anderen Tätigkeitsschwerpunkten. Das Risk Book wird laufend überarbeitet und um neue Kapitel ergänzt.

Zum Risk Book der IAA

Veröffentlichungen

Ergebnisberichte des DAV-Ausschusses Enterprise Risk Management

erweitern Kategorie : Ergebnisbericht ‎(22)
16.11.2018
26.02.2018
26.02.2018
10.11.2017
29.05.2017
10.03.2017
25.11.2016
07.06.2016
11.12.2015
09.10.2015
19.01.2015

 Inhalts-Editor ‭[5]‬

​Fachartikel aus dem Bereich des Enterprise Risk Management in unserem Magazin Aktuar Aktuell

 Inhalts-Editor ‭[4]‬




 ‭(Ausgeblendet)‬ Inhalts-Editor ‭[1]‬

Aktuare im Risikomanagement

Risikomanagement ist ein modernes Arbeitsfeld, das sich aktuell in der Entwick­lung und im Wandel befindet. Doch gerade die dadurch entstehenden Mitgestaltungsmöglichkeiten in der Aufbauphase sowie das breite Spektrum an Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten machen das Risikomanagement zu einem bedeutenden und attraktiven Arbeitsfeld für Aktuare.

Aktuare übernehmen im Risikomanagement eine zentrale Rolle, denn sie sind in alle wichtigen Schritte des Versicherungsbetriebs eingebunden: Produktentwicklung, Preisgestaltung, Aktiv-Passiv-Steuerung, Reservebildung, Bewertung des ökonomischen Kapitals… Außerdem bestehen wichtige Aufgaben des Risikomanagements darin, künftige Entwicklungen vorauszusehen, zu prognostizieren und auf diese Entwicklungen vorbereitet zu sein. Gerade durch die Art ihrer Ausbildung verfügen Aktuare über die entsprechenden Fähigkeiten für diese Aufgaben.

Enterprise Risk Management (ERM)

ERM geht über das Risikomanagement im klassischen Sinne weit hinaus. Es beschränkt sich nicht auf die Gefahren, die mit den Risiken im Unternehmen verbunden sind, sondern es bezieht auch das Ertragspotenzial der Risiko­übernahme mit ein. Damit ist es auch umfassender, als die in Solvency II beschriebenen Aufgaben der Risikomanagement-Funktion. Neben der gewohnten Quantifizierung von Risiken gewinnen zunehmend qualitative Elemente des Risikomanagements, wie die Risikostrategie, die Risikokultur sowie eine adäquate Aufbau- und Ablauforganisation im Unternehmen an Bedeutung.

Durch ihre Beteiligung an einer internationalen Initiative zur Fortbildung von Aktuaren im Bereich des ERM hat die DAV auf den wachsenden Bedarf an Experten im Bereich des Risikomanagements reagiert. Nach Abschluss dieser international standardisierten Zusatzausbildung erwerben Aktuare den Titel „Certified Enterprise Risk Actuary (CERA)“, um ihre besondere Fachkompetenz im ERM nach außen zu dokumentieren. Damit sind sie gleichzeitig bestens vorbereitet, um die neuen Risikomanagement-Aufgaben unter Solvency II zu übernehmen.

Veröffentlichungen

 

 SpLoginControl - LoginControl

Login


Adressnr.:
Passwort:

 Inhalts-Editor ‭[2]‬

Weitere Informationen

Der Aktuar im Risikomanagement (Artikel in „Aktuar Aktuell“, Nr. 31)


Ihr Ansprechpartner zum Thema Risikomanagement in der DAV:

Dr. René Frings
rene.frings@aktuar.de
0221/912 554-222

Publikationen zu Solvenzquoten

Erläuterung Solvency-II­Quote („Aktuar Aktuell“, Nr. 32)

Intrepretier- und Vergleich­barkeit von Solvenzquoten („Aktuar Aktuell“, Nr. 37).


Folien Hintergrunggespräch „Solvency II, Solvenzquoten, Übergangsmaßnahmen und UFR“ vom 27. April 2017

Positionen

DAV-Stellungnahme zur Ultimate Forward Rate, 28. Juli 2016


DAV-Stellungnahme zur Versicherungsmathematischen Funktion, 28. Januar 2015


DAV-Stellungnahme zur VAG-Novelle, 8. August 2014

Zusatzqualifikation CERA

Umfassende Informationen zu den Voraussetzungen und den Inhalten der Zusatzqualifikation CERA der DAV finden Sie in der Rubrik Aktuar werden.

IAA AFIR/ERM Section

Interesse an einer Mitgliedschaft in der internationalen Fachgruppe der IAA?

 Inhalts-Editor ‭[3]‬

DAV
DGVFM
IVS

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Unsere Mitglieder
Unsere Themen
Unsere Veranstaltungen

Ausbildung DAV
Ausbildung IVS
Ausbildung CERA

Pressemeldungen
Aktuar Aktuell
Stellenanzeigen