Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

Internationales Engagement

 Inhalts-Editor ‭[1]‬

​Internationales Engagement

Seit einigen Jahren erlangen grenzüberschreitende Entwicklungen für die DAV immer größere Bedeutung. Die internationale Rechnungslegung nach IFRS und das neue europäische Aufsichtsregime Solvency II sind dabei nur die offensichtlichsten Themenfelder. Die in den internationalen Entscheidungsgremien getroffenen Entscheidungen entfalten zunehmend für alle Aktuare, also auch für rein national tätige Aktuare, und deren Unternehmen weitgehende Konsequenzen. Gleichzeitig führen die zugrundeliegenden fachlichen Anforderungen an den Berufsstand aber auch dazu, dass sich international die Erwartungen an die jeweilige nationale Aus- und Weiterbildung von Aktuaren ebenso wie an die berufsständischen Grundsätze immer weiter angleichen.

Mit einem dynamischen Wachstum auf inzwischen rund 5.000 Mitglieder gehört die DAV heute zu den mitgliederstärksten Aktuarvereinigungen weltweit. Dies spiegelt sich auch im internationalen Engagement ihrer Aktuare in der internationalen Zusammenarbeit des Berufsstands wider. Die DAV ist so in allen wichtigen Gremien

kompetent vertreten.

Neben der direkten Mitarbeit in den Committees und Subcommittees dieser internationalen Dachvereinigungen sucht die DAV ergänzend die direkte Abstimmung vor allem mit den europäischen Schwestervereinigungen, um sich im Vorfeld der Treffen von IAA und AAE auf gemeinsame Positionen zu verständigen.

Besondere Bedeutung innerhalb der AAE kommt dem europäischen Projekt Solvency II zu: Zum 1. Januar 2016 trat das neue europaweit gültige risikobasierte Aufsichtssystem für die Versicherungswirtschaft in Kraft. Über ihre im Projekt direkt mitarbeitenden Mitglieder, aber auch über die zahlreichen Arbeitsgruppen, die sich mit den verschiedenen inhaltlichen Fragestellungen von Solvency II befassen, ist die DAV intensiv in die Ausgestaltung von Solvency II involviert. Seit dem Frühjahr 2013 stellt die DAV darüber hinaus mit Herrn Siegbert Baldauf den Leiter des Solvency II Projekts der AAE.

Präsident der Internationalen Aktuarvereinigung ist Masaaki Yoshimura aus Japan, der das Amt am 1. Januar 2018 von Thomas S. Terry (USA) übernahm. Im Jahr 2012 stand mit Prof. Dr. Kurt Wolfsdorf erstmals ein Deutscher an der Spitze der IAA. Präsident der AAE ist Thoma Behár aus Frankreich. Weiterhin gehört dem obersten Führungsgremium auch Dr. Wilhelm Schneemeier an, der der DAV von 2015 bis 2017 vorstand und heute als Past President fungiert. Komplettiert wird der AAE-Vorstand von: Kristoffer Bork (Dänemark), Mária Kamenárová (Slowakei), José Manuel Medinhos (Portugal), Kartina Thomson (Großbritannien), Falco Valkenburg (Niederlande) sowie Lutz Wilhelmy aus der Schweiz.

Über die Zusammenarbeit mit anderen Aktuarvereinigungen hinaus strebt die DAV auch regelmäßige institutionelle Gespräche auf europäischer Ebene an, vor allem mit

  • der europäischen Aufsichtsbehörde EIOPA,

  • dem Referat „Versicherungen und Altersvorsorge“, Generaldirektorat Binnenmarkt und Dienstleistungen der EU Kommission sowie

  • den für das Themenfeld Versicherungen und Altersvorsorge zuständigen Mitgliedern des Europäischen Parlaments.

Weltkongress der Aktuare 2018

Alle vier Jahre findet traditionell der Weltkongress der Aktuare (International Congress of Actuaries) statt, der an wechselnden Orten stets mehrer als tausend Aktuare aus aller Welt anzieht. Die DAV ist daher sehr stolz, dass die IAA in 2010 einstimmig entschieden hat, die Organisation des Weltkongresses für 2018 nach Deutschland zu vergeben. Genau 50 Jahre nach dem letzten Weltkongress 1968 in München wird die DAV vom 4. bis zum 8. Juni 2018 voraussichtlich über 2.000 Aktuare und weitere interessierte Gäste in Berlin begrüßen können.
Die Organisation des Weltkongresses 2018 liegt in den Händen eines Nationalen Organisationskomitees unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Heubeck. Wir werden Sie hier und auf der Webseite des Weltkongresses regelmäßig über den aktuellen Stand der Vorbereitungen informieren und hoffen auf Ihr Interesse, dieses internationale Großereignis positiv zu begleiten, sich zu engagieren und vor Ort dabei zu sein!

Internationaler Ausschuss

Der Internationale Ausschuss der DAV berät den Vorstand der DAV bei der strategischen Weiterentwicklung der internationalen Arbeit, identifiziert die Themen und Entwicklungen, zu denen die DAV proaktiv Position beziehen sollte, und koordiniert das Engagement der international aktiven DAV-Mitglieder. Hierbei sorgt er gleichzeitig dafür, dass eine inhaltliche Rückkopplung zu den jeweils zuständigen Ausschüssen und Arbeitsgruppen der DAV stattfindet und eine Meinungsbildung auf breiter Basis erfolgt.

Mitglieder des Internationalen Ausschusses

Vertretung der DAV in den Gremien von IAA und AAE

Arbeitsrichtlinie des Internationalen Ausschusses

 

 SpLoginControl - LoginControl

Login


Adressnr.:
Passwort:

 Inhalts-Editor ‭[2]‬

Weitere Informationen

Leitlinien für die Internationale Arbeit der DAV

Präsentation „Internationale Arbeit der Vereinigung“

Der Aktuar 1/2017: Internationale Aktivitäten der DAV

Der Aktuar 3/2011: Schwerpunkt Internationale Arbeit


Ihre Ansprechpartnerin zum Thema Internationale Arbeit:

Birgit Kaiser
birgit.kaiser@aktuar.de
0221/912 554-210

Topthema Solvency II

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Zur Rolle der Aktuare unter Solvency II

Folien zum Werkstattgespräch 2014 zu „Solvency II“

Aktuar aktuell Nr. 25, Dezember 2013: Artikel zu Solvency II 

Materialsammlung der AAE zu Solvency II

Newsletter der AAE

Informieren Sie sich über den Zugang zum Newsletter der Association of Europe (AAE) im internen Bereich unter „Publikationen“.

 Inhalts-Editor ‭[3]‬

DAV
DGVFM
IVS

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Unsere Mitglieder
Unsere Themen
Unsere Veranstaltungen

Ausbildung DAV
Ausbildung IVS
Ausbildung CERA

Pressemeldungen
Aktuar Aktuell
Stellenanzeigen