Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

Meldung

 Inhalts-Editor ‭[4]‬

Presseecho

  

Zinsanstieg bei Lebensversicherungen verzögert sich – Unfall- und Schadenversicherung werden teurer

​Trotz der Zinswende am Kapitalmarkt ist mit einem Zinsanstieg bei klassischen Kapitallebensversicherungen nicht in den nächsten drei bis fünf Jahren zu rechnen, äußerte sich der DAV-Vorstandsvorsitzende Dr. Herbert Schneidemann gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Ein Grund dafür sei, dass viele Lebensversicherer nach dem Prinzip „der Vorsichtige tilgt eher“ zunächst die stillen Lasten in der Bilanz abbauten, bevor sie die Überschussbeteiligung für die Versicherungsnehmenden erhöhten.

Zudem müssten sich Kundinnen und Kunden nach den Worten von Dr. Schneide­mann aufgrund der gestiegenen Inflation auf höhere Prämien­anpassungen für die Unfall- und Schadenversicherung einstellen. In der Kfz-Versicherung komme neben der Inflation als weiterer Kostentreiber die Zunahme von Hagelereignissen hinzu, weshalb vor allem Kasko-Versicherungen teurer werden könnten. Zudem könnten Assekuranzen Versicherungen kündigen, die nicht verpflichtend sind.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier

 Inhalts-Editor ‭[2]‬

 SpLoginControl - LoginControl

Login


Adressnr.:
Passwort:

 Inhalts-Editor ‭[3]‬

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Presse:

Erik Staschöfsky
Tel.: 0221 / 912554-231
E-Mail: erik.staschoefsky@aktuar.de

 Inhalts-Editor ‭[1]‬

DAV
DGVFM
IVS

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Unsere Mitglieder
Unsere Themen
Unsere Veranstaltungen

Ausbildung DAV
Ausbildung IVS
Ausbildung CERA

Pressemeldungen
Aktuar Aktuell
Stellenanzeigen