Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

Aktuarielles Glossar

 Inhalts-Editor ‭[4]‬

 

Bereich(e): Rechnungslegung

Stand: 18. Januar 2021

Versicherungsumsatz (IFRS 17)

Mit der Größe Versicherungsumsatz wird im IFRS 17 ein für den Versicherungs­sektor neuer Begriff eingeführt. Der Versicherungsumsatz wird auch Versiche­rungs­erlös oder englisch Insurance Revenue genannt. Er umfasst die Vergütung für in der Berichtsperiode erbrachte versicherungsartige Dienstleistungen für den Versicherungsnehmer. Nicht enthalten im Versicherungsumsatz sind – analog zu Einlagen im Bankbereich – sogenannte Investmentkomponenten, die dem Versicherungsnehmer von seinen Beiträgen in jedem Fall, d. h. unabhängig vom Eintritt eines Versicherungsfalls, vom Versicherer zurückgezahlt werden. 

Die Umsatzvereinnahmung je Periode gilt unabhängig davon, wann in welcher Höhe Beiträge gezahlt worden sind oder noch gezahlt werden. Über die Gesamt­laufzeit des Versicherungsvertrags gesehen, entspricht der Gesamtumsatz den gesamten vereinnahmten Beiträgen (abzüglich der Investmentkomponenten). In einer Berichtsperiode erfolgt eine Umsatzvereinnahmung nur für die Deckungs­periode. Für seine Aktivitäten zur Abwicklung bereits eingetretener Versicherungs­fälle während der Abwicklungsperiode hat das Versicherungsunternehmen keinen Versicherungsumsatz auszuweisen. Hierfür hat der Versicherer vorher entspre­chende Rückstellungen gebildet, die ohne Umsatzeffekt aufgelöst werden. 

Woraus besteht der Versicherungsumsatz?

Im Einzelnen besteht der Versicherungsumsatz in der Berichtsperiode aus den folgenden Komponenten: 

  1. Erwartete Schadenaufwendungen und erwartete Kostenaufwendungen (unabhängig von Auszahlungszeitpunkt dieser Aufwendungen), sofern durch Beitragseinnahmen gedeckt 

  2. Anteilige Amortisation der gesamten Abschlusskosten der aktuell bilanzierten Verträge bei linearer Verteilung über die Deckungsperiode

  3. Kalkulierter und in der Berichtsperiode vereinnahmter Risikozuschlag für die Unsicherheit der in der Periode bereitgestellten Versicherungsdeckung 

  4. Kalkulierter und in der Berichtsperiode gemäß Deckungseinheiten vereinnahmter Gewinnzuschlag

Bei den Deckungseinheiten hat sich die Auslegung durchgesetzt, dass diese sich an der maximalen Versicherungsdeckung in der jeweiligen Periode orientieren, in der Regel ohne Beachtung der Wahrscheinlichkeit, dass das versicherte Ereignis eintritt.

Im allgemeinen Bewertungsmodell werden alle vier Komponenten separat ermittelt. Im vereinfachten Bewertungsmodell erfolgt dies gesamthaft anhand des auf die Periode entfallenden Beitrags.

Warum ist der Versicherungsumsatz wichtig?

Der Umsatz gilt generell als eine entscheidende Maßzahl für die Größe eines Unternehmens. Mit der Definition des Versicherungsumsatzes in IFRS 17 wird die Versicherungsbranche in der IFRS Rechnungslegung bezüglich ihrer Umsatzgröße besser vergleichbar mit anderen Unternehmensbranchen.

Die Definition finden Sie hier zum Download auch als PDF-Datei.

 Inhalts-Editor ‭[2]‬

 SpLoginControl - LoginControl

Login


Adressnr.:
Passwort:

 Inhalts-Editor ‭[1]‬

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner in der DAV-Geschäftsstelle:

Erik Staschöfsky
erik.staschoefsky@aktuar.de
0221/912 554-231

 Inhalts-Editor ‭[3]‬

DAV
DGVFM
IVS

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Unsere Mitglieder
Unsere Themen
Unsere Veranstaltungen

Ausbildung DAV
Ausbildung IVS
Ausbildung CERA

Pressemeldungen
Aktuar Aktuell
Stellenanzeigen