Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

Pressemeldung

 Inhalts-Editor ‭[4]‬

Pressemeldungen

GAUSS-Preis für herausragende Arbeit zum Thema Verbindlichkeiten im Lebensversicherungsbereich verliehen

Bremen, 29. April 2016

​Der renommierte GAUSS-Preis (Dotierung 10.000 Euro) geht in diesem Jahr an ein vierköpfiges Autorenteam, das sich mit der Zerlegung des Gesamtrisikos von Verbindlichkeiten im Lebensversicherungsbereich beschäftigt hat.

„Die preisgekrönte Arbeit von Katja Schilling, Dr. Daniel Bauer, Dr. Marcus Christiansen und Dr. Alexander Kling vereint in einer äußerst gelungenen Mischung theoretische Ansätze der Versicherungsmathematik mit einem großen Anwendungsbezug“, unterstreicht Prof. Dr. Ralf Korn, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Versicherungs- und Finanzmathematik (DGVFM), die den Preis zusammen mit der Deutsche Aktuarvereinigung e.V. (DAV) vergibt. Die Autoren zeigen in ihrer Arbeit auf, wie sich das Gesamtrisiko von Verpflichtungen in Lebensversicherungen in Einzelrisiken zerlegen lässt. „Dies hat für das Management solcher Risiken eine sehr große Bedeutung“, so Korn weiter.

Neben dem Hauptpreis werden jährlich bis zu drei Nachwuchswissenschaftler für ihre Abschlussarbeiten zu aktuellen Fragestellungen der Versicherungs- und Finanzmathematik ausgezeichnet. Die mit jeweils 2.000 Euro dotierten Nachwuchspreise verleiht die Jury in diesem Jahr an Lukas Hahn (Universität Ulm) für seine Masterarbeit sowie an Christoph Belak (Universität Trier) und Steffen Schenk (Technische Universität München) für ihre eingereichten Dissertationen. Die ausgezeichneten Abschlussarbeiten behandeln die Themen „A Bayesian Multi-Population Mortality Projection Model“, „Worst-Case Portfolio Optimization: Transaction Costs and Bubbles“ sowie „Exchangeable exogeneous shock models“.

Besonderes Augenmerk bei der Auswahl der Preisträger legte die Jury, in der sowohl Vertreter aus der Wissenschaft als auch der Berufspraxis vertreten sind, zum einen auf mathematisch anspruchsvolle Ausführungen und Modelle, zum anderen wurde ein klarer Anwendungsbezug in der Praxis gefordert.

Ausschreibungsbeginn für GAUSS-Preis im Herbst 2016

Der GAUSS-Preis wird seit 1998 alljährlich von der DGVFM und der DAV ausgeschrieben. Er soll insbesondere jüngere Aktuare, Versicherungs- und Finanzmathematiker motivieren, sich mit ungelösten Fragen der Aktuarwis-senschaft zu befassen. Die nächste Wettbewerbsrunde beginnt im September 2016. Arbeiten zum Topic of the Year 2015: „Risikomanagement – Modelle, Risikomaße, Abhängigkeiten“ sind ausdrücklich erwünscht.

Die DGVFM als Fachgesellschaft der in Deutschland in Wissenschaft und Wirtschaft auf den Gebieten der Versicherungs- und Finanzmathematik sowie des quantitativen Risikomanagements tätigen Mathematiker setzt sich neben ihren Aktivitäten im Bereich der Aus- und Weiterbildung und der Nachwuchsförderung vor allem für den Transfer aktueller Forschungsergebnisse in die aktuarielle Praxis ein.

Die Pressemitteilung als PDF

 Inhalts-Editor ‭[3]‬

 SpLoginControl - LoginControl

Login


Adressnr.:
Passwort:

 Inhalts-Editor ‭[2]‬

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Presse:

Erik Staschöfsky
erik.staschoefsky@aktuar.de
0221/912 554-231

Presseverteiler

Wenn Sie die neuesten Pressemitteilungen von DAV, DGVFM und IVS sowie Informationen zu Terminen, Pressekonferenzen und Veranstaltungen erhalten möchten, können Sie sich in unseren Presseverteiler aufnehmen lassen.

Bitte wenden Sie sich hierzu an die Presseabteilung: presse@aktuar.de, Tel.: 0221 / 912554-231.

 Inhalts-Editor ‭[1]‬

DAV
DGVFM
IVS

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Unsere Mitglieder
Unsere Themen
Unsere Veranstaltungen

Ausbildung DAV
Ausbildung IVS
Ausbildung CERA

Pressemeldungen
Aktuar Aktuell
Stellenanzeigen