Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

Pressemeldung

 Inhalts-Editor ‭[4]‬

Pressemeldungen

Deutsche Aktuarvereinigung e.V. begrüßt Erhalt des Höchstrechnungszinses

Köln, 17. Dezember 2015

​Die Deutsche Aktuarvereinigung e.V. (DAV) begrüßt die Entscheidung des Bundes­finanz­ministeriums, auch künftig für klassische Lebens­versicherungen einen Höchst­rechnungs­zins vorzugeben. „Damit bleibt das bewährte System der vorsichtigen Reservierung und damit ein wichtiger Baustein im Sinne einer lang­fristig gesicherten Alters­vorsorge erhalten“, betont der DAV-Vorstands­vorsitzende Dr. Wilhelm Schneemeier.

Zugleich unter­streicht er jedoch auch den notwendigen Überprüfungs­bedarf am bisherigen Höchst­rechnungs­zins­modell, so wie es auch das Bundes­finanz­ministerium in seiner heutigen Stellung­nahme getan hat.

Das bisherige Verfahren sieht einen gleich­bleibenden Zins­satz über die gesamte Vertrags­lauf­zeit vor. Deutschlands Aktuare plädieren bereits seit geraumer Zeit für ein neues zwei­stufiges Modell, das sich stärker an der aktuellen Kapital­markt­situation orientiert. „Unser neuer Vorschlag verhindert zu hohe Garantie­versprechen am langen Ende der Verträge, die nicht vom Kapital­markt abgesichert werden. Zugleich lässt er die Versicherungs­nehmer in den ersten 15 Vertragsjahren stärker an den Gewinnen des Kapital­markts partizipieren“, so Schneemeier.

Jenseits der klassischen Produkte gibt es jedoch auch moderne Angebote, für die nach Ansicht der DAV kein Höchst­rechnungs­zins notwendig ist. Über die genaue Ausgestaltung eines neuen Höchst­rechnungs­zins­modells wird sich die DAV in den kommenden Monaten intensiv mit der Versicherungs­aufsicht BaFin austauschen.

Wie in den Vorjahren wird die DAV Anfang des kommenden Jahres ihre Empfehlung für den ab 2017 gültigen Höchst­rechnungs­zins abgeben. Die endgültige Fest­legung obliegt dem Bundes­finanz­ministerium.

Pressemitteilung als PDF

 Inhalts-Editor ‭[3]‬

 SpLoginControl - LoginControl

Login


Adressnr.:
Passwort:

 Inhalts-Editor ‭[2]‬

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Presse:

Erik Staschöfsky
erik.staschoefsky@aktuar.de
0221/912 554-231

Presseverteiler

Wenn Sie die neuesten Pressemitteilungen von DAV, DGVFM und IVS sowie Informationen zu Terminen, Pressekonferenzen und Veranstaltungen erhalten möchten, können Sie sich in unseren Presseverteiler aufnehmen lassen.

Bitte wenden Sie sich hierzu an die Presseabteilung: presse@aktuar.de, Tel.: 0221 / 912554-231.

 Inhalts-Editor ‭[1]‬

DAV
DGVFM
IVS

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Unsere Mitglieder
Unsere Themen
Unsere Veranstaltungen

Ausbildung DAV
Ausbildung IVS
Ausbildung CERA

Pressemeldungen
Aktuar Aktuell
Stellenanzeigen