Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

Pressemeldung

 Inhalts-Editor ‭[4]‬

Pressemeldungen

Deutsche Aktuarvereinigung empfiehlt unveränderten Höchstrechnungszins von 1,25 Prozent in der Lebensversicherung

Köln, 28. Januar 2015

​Vor dem Hintergrund des Inkrafttretens von Solvency II zum 1. Januar 2016 empfiehlt die Deutsche Aktuar­vereinigung e. V. (DAV) trotz weiter gesunkener Zinsen für europäische Staats­anleihen, den Höchst­rechnungs­zins in der Lebens­versicherung für das Jahr 2016 bei 1,25 Prozent zu belassen. Über die end­gültige Höhe des Rechnungs­zinses entscheidet das Bundes­finanz­ministerium.

„Der Höchst­rechnungs­zins stellt laut Gesetz eine Ober­grenze dar“;, so Rainer Fürhaupter, Vorstands­vorsitzender der DAV. „Jedes Unter­nehmen wird für seine Produkte unter Solvency II prüfen, ob es diese Ober­grenze ausschöpfen kann.“

Die Empfehlung der DAV basiert auf der aktuellen Gesetzes­lage. Nach Inkraft­treten des risiko­basierten europäischen Aufsichts­systems Solvency II im Jahr 2016 sind Änderungen zu erwarten. Die DAV ist diesbezüglich mit den zuständigen Aufsichts­behörden in Gesprächen, um die bewährten Vorteile des Höchst­rechnung­szins-Systems auch unter Solvency II zu erhalten.

Hintergrund Berechnung Höchstrechnungszins

Den Szenarien liegt zunächst die von der Europäischen Zentralbank (EZB) veröffent­lichte Rendite europäischer AAA-gerateter Staats­anleihen mit zehn­jähriger Laufzeit zugrunde, von denen die Durch­schnitts­rendite der vergangenen zehn Jahre berechnet wird. Unter Annahme verschiedener Zins­entwicklungen werden diese Durchschnitts­renditen in die Zukunft projiziert. Zur finalen Ermittlung des Höchst­rechnungs­zinses wird der ermittelte Mittel­wert gemäß § 65 (1) des Versicherungs­aufsichts­gesetzes mit 0,6 multipliziert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.Hoechstrechnungszins.de.

Pressemeldung als PDF

 Inhalts-Editor ‭[3]‬

 SpLoginControl - LoginControl

Login


Adressnr.:
Passwort:

 Inhalts-Editor ‭[2]‬

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Presse:

Erik Staschöfsky
erik.staschoefsky@aktuar.de
0221/912 554-231

Presseverteiler

Wenn Sie die neuesten Pressemitteilungen von DAV, DGVFM und IVS sowie Informationen zu Terminen, Pressekonferenzen und Veranstaltungen erhalten möchten, können Sie sich in unseren Presseverteiler aufnehmen lassen.

Bitte wenden Sie sich hierzu an die Presseabteilung: presse@aktuar.de, Tel.: 0221 / 912554-231.

 Inhalts-Editor ‭[1]‬

DAV
DGVFM
IVS

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Unsere Mitglieder
Unsere Themen
Unsere Veranstaltungen

Ausbildung DAV
Ausbildung IVS
Ausbildung CERA

Pressemeldungen
Aktuar Aktuell
Stellenanzeigen