Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

Meldung

 Inhalts-Editor ‭[4]‬

Presseecho

  

KfZ-Versicherungen: Corona-Sondereffekte bringen wohl keine Schnäppchenpreise

Im Gespräch mit dem Branchendienst „pro-contra“ widerspricht der DAV-Vorstandsvorsitzende dem verbreiteten Irrglaube, dass die Coronapandemie automatisch zu einem Prämienrückgang in der Kfz-Versicherung 2021 führen wird.

Zwar sei in den vergangenen Monaten ein deutlicher Rückgang bei den gefahrenen Kilometern zu beobachten gewesen und dadurch seien auch weniger Unfälle geschehen. „Die Grundlage der Tarifkalkulation ist aber eine möglichst genaue und realistische Prognose des zukünftigen Schadenaufkommens für die zu versichernden Risiken“, so Dr. Bader. Entscheidend sei also, ob auch im kommenden Jahr weniger gefahren wird. Sollte es sich im aktuellen Jahr nur um einen Sondereffekt gehandelt haben, dürfte dieser kaum Einfluss auf die Prämien in 2021 haben, erläutert Dr. Bader.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf der Webseite von „pro-contra“.

 Inhalts-Editor ‭[2]‬

 SpLoginControl - LoginControl

Login


Adressnr.:
Passwort:

 Inhalts-Editor ‭[3]‬

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Presse:

Erik Staschöfsky
Tel.: 0221 / 912554-231
E-Mail: erik.staschoefsky@aktuar.de

 Inhalts-Editor ‭[1]‬

DAV
DGVFM
IVS

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Unsere Mitglieder
Unsere Themen
Unsere Veranstaltungen

Ausbildung DAV
Ausbildung IVS
Ausbildung CERA

Pressemeldungen
Aktuar Aktuell
Stellenanzeigen