Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

Meldung

 Inhalts-Editor ‭[4]‬

Presseecho

  

Die heimliche Rettung der Altersvorsorge (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Nach der existenzbedrohenden Nullzinsphase mussten Pensionskassen und Lebensversicherer den schnellen Zinsanstieg bewältigen. Ein Trick half dabei, Schieflagen zu verhindern.

Drei Jahrzehnte waren Anleihezinsen gefallen. Für Altersvorsorgeanbieter war die Nullzinsphase existenziell. Durch vorausschauendes Management und eine besonnene Aufsicht sind Pensionskassen und Lebensversicherer durchgekommen. Seither aber sind sie verstummt. Warum ist so wenig Freude über die Zinswende zu hören?

Warum ist so wenig Freude über die Zinswende zu hören? Der Nullzins hat es erschwert, versprochene Garantiezinsen zu erwirtschaften. Durch den schnellen Zinsanstieg hat sich der Marktwert von Anlagebeständen umgekehrt. Aus Bewertungsreserven wurden stille Lasten. „Unser Wunschszenario wäre ein langsamer, aber stetiger Anstieg um 100 Basispunkte pro Jahr gewesen“, sagt Maximilian Happacher, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Aktuarvereinigung. „Der steile Anstieg stellt uns vor größere Herausforderungen als der langsame“, sagt er.

Den ganzen Artikel lesen Sie bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 2. März 2024 auf Seite 30 oder online auf faz.net.

 Inhalts-Editor ‭[2]‬

 SpLoginControl - LoginControl

Login


Adressnr.:
Passwort:

 Inhalts-Editor ‭[3]‬

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Presse:

Martin Brandt, Pressesprecher
Tel.: 0221 / 912554-231
E-Mail: martin.brandt@aktuar.de


Mariella Linkert, Referentin externe Kommunikation
Tel.: 0221 / 912554-236
E-Mail: mariella.linkert@aktuar.de


 Inhalts-Editor ‭[1]‬

DAV
DGVFM
IVS

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Unsere Mitglieder
Unsere Themen
Unsere Veranstaltungen

Ausbildung DAV
Ausbildung IVS
Ausbildung CERA

Pressemeldungen
Aktuar Aktuell
Stellenanzeigen