Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Anmelden

Meldung

 Inhalts-Editor ‭[4]‬

Presseecho

  

Versicherer: Altlasten bremsen Neuaufstellung (Portfolio Institutionell)

Das gestiegene Zinsniveau bringt Versicherungskonzernen eine ­große Entlastung. Doch mit den höheren Renditen auf Festverzinsliche lösen sich nicht alle Anlageprobleme in Luft auf. Altlasten in den Beständen begrenzen die Spielräume bei den Investment-Entscheidungen, und dazu kommen neue Herausforderungen.

Die gestiegenen Zinsen kommen auch bei den Lebensversicherten an: Nachdem die Überschussbeteiligungen in der Branche meist deutlich anziehen, schlug die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) vor kurzem die Anhebung des Höchstrechnungszinses für Neuverträge von 0,25 auf 1,00 Prozent vor: Der Garantiezins für neu abgeschlossene klassische Lebensversicherungen dürfte damit 2025 erstmals seit 1994 wieder deutlich steigen – eine willkommene Unterstützung angesichts der zunehmenden Konkurrenz von flexiblen und attraktiven Vorsorgeangeboten der Banken und Fondshäuser für langfristige Sparer.

Den vollständigen Artikel lesen Sie bei Portfolio Institutionell.

 Inhalts-Editor ‭[2]‬

 SpLoginControl - LoginControl

Login


Adressnr.:
Passwort:

 Inhalts-Editor ‭[3]‬

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Presse:

Martin Brandt, Pressesprecher
Tel.: 0221 / 912554-231
E-Mail: martin.brandt@aktuar.de


Mariella Linkert, Referentin externe Kommunikation
Tel.: 0221 / 912554-236
E-Mail: mariella.linkert@aktuar.de


 Inhalts-Editor ‭[1]‬

DAV
DGVFM
IVS

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Unsere Mitglieder
Unsere Themen
Unsere Veranstaltungen

Ausbildung DAV
Ausbildung IVS
Ausbildung CERA

Pressemeldungen
Aktuar Aktuell
Stellenanzeigen